Archiv

der Gemeinde
X
lenis_weltladen
16 Jahre fairer Handel in Assamstadt

Assamstadt. Nicht nur Bioprodukte, sondern auch 'fair gehandelte' Waren gehören heute zum Standardsortiment in Supermärkten. Dennoch ist das Angebot in den Fachgeschäften für fairen Handel, den Weltläden, heute immer noch weitaus größer. Und über den reinen Verkauf hinaus wird nach wie vor Informations- und Bildungsarbeit geleistet. Ein solches Fachgeschäft gibt es auch in der Gemeinde Assamstadt. Dabei ist 'Leni's Weltladen' nahezu ein Unikum in der Landschaft der zirka 800 Weltläden in Deutschland, die zumeist als Vereine organisiert sind. Seit nunmehr 16 Jahren betreiben die Eheleute Leni und Rudolf Frank das Ladengeschäft in privater Regie. Um sich über dieses Engagement in der Gemeinde zu informieren, besuchte Bürgermeister Döffinger kürzlich 'Leni's Weltladen'. Initialzünder für Leni Frank waren der Kontakt zu einer Ordensschwester in Indien. Nach einem Besuch einer Bangladesh-Gruppe im Gemeindezentrum mit Warenverkauf aus diesem Entwicklungsland wurde die konkrete Idee geboren, selbst einen Weltladen zu eröffnen. 'Ich will meinen Beitrag für die Ärmsten dieser Welt leisten', sagt Leni Frank. Mittlerweile profitieren 1,4 Milliarden Landwirte in Entwicklungs- und Schwellenländer von einem solchen Engagement. Die Franks erläuterten dem Schultes die Idee des fairen Handels im Allgemeinen sowie ihren persönlichen Weg, der nicht immer einfach war. "Respekt vor diesem ehrenamtlichen Engagement", zeigte sich Joachim Döffinger tief beeindruckt von der Ausdauer und dem tatkräftigen Einsatz. 'Leni's Weltladen' bietet eine breite Palette hochwertiger Lebensmittel, die vielfach mit Biosiegel ausgezeichnet sind. Neben einem großen Angebot an Kaffe- und Teespezialitäten gibt es etwa auch Exotisches wie "lila Reis", Chutneys oder Gebäck für die Weihnachtszeit. Ob Schmuck, Kleidung oder Musikinstrumente. Auch im "Nonfood"-Bereich bietet 'Leni's Weltladen' eine große Auswahl individueller Geschenkartikel und Alltagsgegenstände. Geöffnet ist das Ladengeschäft in der Dachtstraße 2 mit Kaffeeausschank donnerstags von 15 bis 18.30 Uhr. Wobei ein Besuch nach Absprache auch außerhalb der Ladenzeiten möglich ist. Telefonischer Kontakt unter Telefon: 06294 844. BU: Bürgermeister Döffinger beim Besuch von 'Leni's Weltladen'. (von links:) Rudolf Frank, Joachim Döffinger, Leni Frank.




» zurück